1

In den Tunneln, in den Schächten
unserer geliebten Stadt
haust die Ratte Antifa,
denn sie hat es satt.

Rote Fahne, schwarze Mütze,
schweißgerändert von der Hitze,
finanziert von der Partei
der Gerechten oder zwei.

2

Freigeschaltet im Gedränge
wirft sie sich ins Handgemenge
aufrecht! Umgefallen ist,
wer sich vor dem Staat verpisst.

Denn sie hat die Faxen dicke
und sie findet nichts dabei,
Polizisten zu verprügeln
und der Faschos täglich drei.

3

Auch die Kirche hats geschnallt,
tätschelt bieder die Gewalt,
wenn aus Liebe sie erwacht
in des Nachbarn Fresse kracht.

Vorwärts nimmer, rückwärts immer
rein ins Zukunftsparadies,
wo die Reaktion bereits
einmal kräftig Federn ließ.

4

Der schwarze Morgen
wirds allen besorgen.
Hoch das Trauma! Hoch die Tassen!
Anders ist es nicht zu fassen.


0
0
0
s2smodern
powered by social2s