Zivilisationsfeinde wird es immer geben, schon allein deswegen, weil Zivilisation eine Errungenschaft ist, die bewahrt werden muss. Die Menschen sind nicht besonders gut im Bewahren. Behalten sie das eine im Auge, entfällt ihnen das andere et vice versa. Insofern ist die Rede von der zunehmenden Differenziertheit des Bewusstseins: ein Schmarrn. Differenziert sind die Systeme und die liegen außerhalb des Bewusstseins. Geht in einer Gesellschaft vor lauter Aufgeklärtheit die Religion auseinander, so steigt sie in ihrer primitivsten Form aus den Tiefen des Bewusstseins, denn der Mensch ist das Tier, das Gott hat. Sie kann auch aus dem Flugzeug steigen, dann kommt sie eben von weit her, aus Gegenden, in denen religiöse Primitivität gelebt wird. Am wohlsten fühlt sie sich dort, wo genügend Leute, ideologiebesessen, bereits in einer Wahnwelt leben; sie braucht dann nur einen weiteren Wahn hinzuzufügen und findet immer Abnehmer und Fürsprecher. Deshalb werden Schwule und bekennende Atheisten niemals in völliger Sicherheit leben, von anderen Risikogruppen ganz zu schweigen. Aber auch Indifferenz schützt vor Schaden nicht, weil ihr Gefahrenbewusstsein diffus bleibt und nicht trägt: Sie ist zukunftsblind.

Nachtbuch / Blog

 

 

T - Die Stufen des Kapitols Das Bersten

T. Die Stufen des Kapitols

Ein politischer Roman
Manutius Verlag Heidelberg
(Edition Zeno)
367 Seiten
ISBN 978-3-944512-28-0

Das Bersten

Erzählung
Manutius Verlag Heidelberg
(Edition Zeno)
267 Seiten
ISBN 978-3-944512-12-9

 

 

 

 

Das Alphazet

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite (keine Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.