Setzt zu Herrn euch über das Willkommen,
macht zur Norm die eigene Hässlichkeit,
prahlt, als wäret ihr die frommen
Wächter gegen der Vergangenheit

 

schlimme Schatten, die euch stets begleiten,
dass ein jedes freie Wort gefriert,
wird in euren grottenfinstren Streiten
wieder mal die scharfe Axt geführt:

 

Wer wird fallen, wer wird weichen?
Wen sieht man bei Tisch erbleichen,
weil er sieht, was aufgetragen wird –

 

zeigt das Mal des Bösewichts, Verhetzte,
zeigt es einmal selbst, damit dann auch der Letzte
die bewusste Linie wieder spürt.

 


25. 8. 2018

erschienen in Globkult

0
0
0
s2smodern
powered by social2s