Höllenqualen
aus Schall und Rauch –
ungewisser
schoss es sich nie
ins geimpfte Knie

Abrakadabra
Der Worte sind genug
kommt Zeit kommt Unflat
zartbitter auf Twitter
Es ist ein Schnitter

Serviler nie:
das Volk der Schisser
durch tausend Aborte gekrochen
beim kleinsten Wind entflohn
nach Asunción

Die gähnenden Höhen
sie warten schon lange
ein Volk von der Stange –
der frische Eifer
das alte Gegeifer

immer an der Wand lang:
das rennt schon Türen ein, wo keine sind
erwählte Völker Narren eines Clowns
verwelkt zum Motto einer Blümchenwiese
stattdessen spuckt der Blödsinn auf die Hippe

Zu welchem Ende, sprich:
sprich laut, sprich langsam, sprich,
als gäb es jemand, der noch auf dich hört,
bevor das Buch zuklappt und verstummt
für immer in die kalten Fluten abtaucht

Im Land der Lügen sprießen die Pupillen
aus toten Augen, die der nasse Hauch
des jungen Jahres mit Verachtung straft.
Wer blinzelt, spürt den Schlag wie einer
der vor den Zug sprang und hinein ins Nichts

nicht wissend, wie es weitergehen soll
nach dem großen Knall
für den der letzte Beweis noch aussteht
wie für alles, wovon die Rede sein müsste
jetzt, hier, heute, an dieser Stelle:

transversal.

 

Nachtbuch / Blog

 

 

T - Die Stufen des Kapitols Das Bersten

T. Die Stufen des Kapitols

Ein politischer Roman
Manutius Verlag Heidelberg
(Edition Zeno)
367 Seiten
ISBN 978-3-944512-28-0

Das Bersten

Erzählung
Manutius Verlag Heidelberg
(Edition Zeno)
267 Seiten
ISBN 978-3-944512-12-9

 

 

 

 

Das Alphazet

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite (keine Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.