Wahlgesichter@rs

Der Glaube an das Verbrechen ist das Verbrechen.

*

Die einen glauben einem Verbrechen auf der Spur zu sein und werden wie Verbrecher behandelt, die anderen glauben, das Verbrechen sei ihre Sendung und man betrachtet sie wie Heilige.

*

Was ist die Quadratur des Kreises gegen die sieghafte Dreieinigkeit aus Moral, Ignoranz und Korruptheit?

*

Gesichtslosigkeit hat viele Gesichter.

*

Gleich neben dem Journalismus existiert, wie bereits Karl Kraus konstatieren musste, der anspruchsvolle. In diesen feinen Kreisen ist das Wort ›Klimaleugner‹ verpönt. Auf der Suche nach Ersatz hat einer von ihnen das Wort ›Klimawissenschaftsleugner‹ gefunden und siehe da: Es passt. Am Drang, den Fund nicht unkommentiert zu lassen, erkennt man, wie tief wir ins Gequatsche geraten sind.

*

Neureichtum ist sooo unsicher: Er bewegt sich auf den Inseln der Seligen, aber er weiß nicht, an welcher Stelle der Fehltritt lauert. Auch die Inseln der Seligen bewegen sich, keiner weiß, woher und wohin. Nur eines ist klar: Sie sind immer überfüllt. Man könnte vom natürlichen Übergewicht des Betruges reden, doch das stimmt nicht. Die Betrogenen wollen es so. Es ist ihnen recht.

*

Wer sich in Wien zu Hause fühlt, der vermisst immer etwas.

*

Große Verbrechen, das weiß die Menschheit nicht erst seit gestern, verfügen die organisatorische Mittäterschaft der Opfer. Der Irrglaube, etwas Gutes zu tun, erweist sich von Zeit zu Zeit als unendlich dehnbar.

*

Will, wer ein Buch schreibt, gelesen werden? Keineswegs. Er will ein Zeichen setzen. Am besten, davon ist er überzeugt, gelingt das durch Nachahmung von Menschen, die einst Zeichen setzten. Das handlichste Zeichen ist der Buchtitel. Merke: Die Verlage leben von etwas, das es längst nicht mehr gibt.

*

Schöner Ausdruck: ›Auf dem Ramsch erscheinen‹ (Helmut Roewer). Ja wo denn sonst?

*

›Lockdown‹: Die Zauberwörter der Politik werden nicht übersetzt. Der Grund dafür ist nicht schwer zu erraten: Es macht sie alternativlos. Die Übersetzung gilt nicht.

*

Es dauerte ein ganzes Jahrzehnt, bis die Computermaus sich aus dem Bann der englischen Schreibweise lösen durfte. Bis dahin galt die Gleichung ›mouse‹ = ›Maus‹ als Ausdruck der Inkompetenz. Komischerweise haben die Leute die ›Impfung‹ geschluckt, während die Vorsichtigen unter den Verkäufern weiterhin von ›Vakzinen‹ reden. Das zeigt schon, dass mit der Impfung etwas nicht stimmt. Dass etwas nicht stimmt, wissen alle, nur darüber, was mit ihnen nicht stimmt, geraten sie aneinander.

*

Die Formel ›öffentliche Armut – privater Reichtum‹ muss ergänzt werden: Je einfacher die Regierungen, desto exorbitanter die Rechnungen.

*

Man subventioniert, was man haben will, auch wenn es sich nicht rechnet. Was keiner haben will und sich blendend rechnet, ist keine Subvention, sondern eine Intervention. Der Staat drückt die Bevölkerung an die Wand und die flinken Finger bedienen sich.

*

Fluchtgeschichten stehen unter dem Motto: ›Wer’s glaubt, wird selig.‹ Wenn also ein Medienmacher einem anderen erzählt… Hoppla! Wer schon zu den Seligen zählt, woran soll der noch glauben? Ans Publikum, stupid.

*

Wenn autonome Waffensysteme zu Frontwechslern werden, ist es Zeit, über den Ennui der Künstlichen Intelligenz zu reden. Man wird ihnen einen Glauben einsetzen müssen, am besten einen fanatischen, damit sie nicht auf dumme Gedanken kommen.

*

Spatzenhirne gelten als klein. Doch angesichts der Aufgaben, die sie bewältigen müssen, strotzen sie von überflüssiger Intelligenz. Wenn das, was im Englischen ›Intelligence‹ heißt, an die Öffentlichkeit geht, ergeben sich ähnliche Effekte.

*

Es hinterlässt immer eine Lücke, wenn ein Premier geht, vor allem einer, der als bunter Hund gehandelt wurde. In diese Lücke schlüpft die Farblosigkeit, die lange auf den Moment gewartet hat. Sie weiß noch nicht, dass darin die Wurzel des kommenden Skandals liegt.

*

Man kann jede Aussage zum Stein des Anstoßes werden lassen. Es genügt der Zusatz, dass sie von einem Reichen stammt. Aber das schadet nichts, denn so prägt sie sich ein. Die Sprengung der Georgia Guidestones hat mehr für die Verbreitung der Banalitäten geleistet, die sie verkünden, als jeder raunende Artikel zuvor.

*

Erfolgreiche Aufklärer sind Aufklärer wider Willen, wie die Auseinandersetzung Musk gegen Twitter in schöner Deutlichkeit zeigt: Sie wollen etwas erwerben, was ihnen gefällt, und sie erwerben sich das Verdienst zu zeigen, dass es nicht existiert. Natürlich existiert etwas anderes, es existiert immer etwas anderes: A = B, das scheinbare A ist in Wirklichkeit B, und da ist sie schon, die Wirklichkeit. Man wird nicht mehr vergessen, was Twitter in Wirklichkeit ist, und man wird es Elon Musk nicht vergessen, dass man ihm diese Erkenntnis verdankt – gleichgültig, wie die Affäre der beiden ausgeht.

*

Die FDP ist das Einhorn unter den Parteien. Das ist das Freieste, was über sie gesagt werden kann.

*

Die Grünen delegieren die ›Gegnerbeobachtung‹ an ein Referat: Das lässt darauf schließen, dass die Weltgestaltung per se ihre Kräfte so sehr in Anspruch nimmt, dass für den ›Gegner‹ besondere Ressourcen mobilisiert werden müssen. Fragt sich nur, welche Welt sie dann noch gestalten möchten. Eine Partei im Selbstbeobachtungsmodus gönnt sich einen Gegner aus zweiter Hand, zusammengestellt von mediokren ›Beobachtern‹: Da steckt man ihn irgendwann besser ins Loch, als dass man zugäbe, die Auseinandersetzung verlernt zu haben.

*

Man sollte das Wort ›Gaskrieg‹, ergänzt um das Adjektiv ›europäisch‹, für den Sachverhalt reservieren, der es rechtfertigt: die seit den Zeiten der Trump-Administration erkennbare Hintertreibung einer sicheren und günstigen Versorgung Deutschlands und damit indirekt EU-Europas mit russischem Pipeline-Gas durch die USA. Vieles am gegenwärtigen deutschen Theater um den Ukraine-Krieg dient einfach der Gesichtswahrung: Man braucht, was man will, aber nicht wollen darf, und gibt sich kämpferisch-verhalten.

*

Klimaneutralität: Neutralität des Klimas gegenüber allen menschlichen Versuchen, es zu meliorisieren oder vor dem Absturz in die Tiefe eines gottlosen Universums zu bewahren – teils aus wirklicher Gleichgültigkeit, teils aus einem unendlichen Wissen um die Temperaturabhängigkeit jeglicher menschlicher Gedankentätigkeit. Ja, Klima ist Wissen, aber kein menschliches – spontaner Ausdruck gespeicherter energetischer Verhältnisse, von denen die Klimawissenschaft bisher nur einen äußerst matten Eindruck besitzt.

*

Klimapolitik ist Hybris, eine Art Impftätigkeit am Sonnensystem.

 

 

T - Die Stufen des Kapitols Das Bersten

T. Die Stufen des Kapitols

Ein politischer Roman
Manutius Verlag Heidelberg
(Edition Zeno)
367 Seiten
ISBN 978-3-944512-28-0

Das Bersten

Erzählung
Manutius Verlag Heidelberg
(Edition Zeno)
267 Seiten
ISBN 978-3-944512-12-9